Aktuell

Unser erster Newsletter

Das Hilfswerk der Kirchen Uri möchte die ihm nahestehenden Personen und Institutionen regelmässiger über seine Aktivitäten informieren. Dazu wurde nun erstmals ein Newsletter erstellt. Damit verbunden ist auch unser traditioneller Spendenaufruf zu Weihnachten. Wir danken Ihnen für Ihr Wohlwollen und Ihre Unterrstützung zugunsten von sozial belasteten Menschen in Uri und wünschen eine besinnliche Adventszeit.

Newsletter

„Miteinander Weihnachten feiern 2017“

Viele Menschen suchen in unserer aktuellen Zeit Zuflucht vor Gewalt und Terror, vor Naturkatastrophen und Krieg. Auch Weihnachten hat viel mit dem Thema Zuflucht zu tun. Wir suchen Wärme und Geborgenheit im Kreise uns Nahestehender oder eine Verschnaufpause vor der Hektik des Alltags. Doch nicht alle Menschen können sich auf solche Erfahrungen freuen, sei es, weil die Angehörigen weit entfernt leben oder auch, weil Sorgen und Ängste die Freude auf das Fest schmälern.

Am 24. Dezember bietet das Hilfswerk der Kirchen Uri deshalb wieder eine offene Weihnachtsfeier an. Die vom Seelsorgeraum und der reformierten Kirchgemeinde Altdorf mitgetragene Feier startet um 15.00 h im ev.-ref. Kirchgemeindehaus an der Bahnhofstrasse 29 in Altdorf. Der Anlass ist kostenlos und richtet sich an Einzelpersonen und Paare unabhängig von Alter, Herkunft und Religion. Zudem ist das Fest auch offen für Menschen, die ohne besondere Not ein Zeichen setzen und Weihnachten für einmal etwas anders, sprich in einer grösseren Gemeinschaft erleben möchten.

 Die Mitarbeiterinnen und das freiwillige Helferteam des Hilfswerks der Kirchen Uri freuen sich auf eine rege Teilnahme. Gerne erwarten wir eine Anmeldung (nach Möglichkeit bis zum 21. Dezember – spontane Gäste sind jedoch auch willkommen!) unter Tel. 041/870 23 88 oder per E-mail an: info@hilfswerkuri.ch.

Flyer

 

Farbiges Fest zur Würdigung der Freiwilligenarbeit

Das Hilfswerk der Kirchen Uri hat am Mittwoch 25. Oktober seinen Freiwilligen mit einem farbigen Kulturfest danke gesagt für ihr vielfältiges und reiches soziales Engagement.

Gleich mehrfach gab es für das Hilfswerk der Kirchen Uri im zu Ende gehenden Jahr Aufgaben zu bewältigen, die der sozialen Integration von Menschen mit Migrationshintergrund bzw. einem friedlichen Zusammenleben zwischen den Kulturen gewidmet waren. Im Projekt «Mitenand» wurden neue Tandems zwischen Einheimischen und anerkannten Flüchtlinge aufgebaut. Dabei entstehen Beziehungen, dank derer die zugezogenen Menschen sich im Urner Alltag rascher zurechtfinden und heimisch werden können. In den verschiedenen Angeboten wie z.B. dem Adventure Day für Kinder aus sozial belasteten Familien wie auch dem Projekt „Tischlein deck dich“ wird bewusst auch auf den Zugang von Menschen mit Migrationshintergrund geachtet. Und neu unterstützt und begleitet das Hilfswerk im Rahmen einer Leistungsvereinbarung mit dem Kanton Uri Vereine und andere Akteure in den Gemeinden in der Umsetzung von Projekten und Aktivitäten, die die Begegnung zwischen den verschiedenen Bevölkerungsgruppen zum Ziel haben.

Nun stellte die Organisation die interkulturelle Begegnung auch am diesjährigen Dankesessen für seine Freiwilligen ins Zentrum. Rund 4000 – 4500 Stunden werden jährlich für das Hilfswerk und seine Projekte unentgeltlich geleistet. Im Bewusstsein, dass ohne die Freiwilligen die Leistungen der Organisation nur halb so reich ausfallen würden, bedankten sich der Präsident Hans Gnos wie auch die Stellenleiterin Maria Egli bei den rund 50 Anwesenden herzlich für ihr grossartiges Wirken.

Diese genossen die sowohl festlich wie auch gekonnt auftretende tamilische Kindertanzgruppe Sakthylaya aus Erstfeld ebenso wie die köstlichen kulinarische Spezialitäten, zubereitet von in Uri heimischen Frauen aus Afghanistan, Kurdistan, Somalia und Sri Lanka. Zur Krönung gab es duftenden, in einer eigentlichen Zeremonie gerösteten Kaffee aus Eritrea. Das von bunten Farben, vielfältigen Dürften und Geschmäckern geprägte Treffen machte deutlich wie sehr die Vielfalt an Lebensstilen auf unserer Welt auch ein Geschenk ist und dass ein grenzüberschreitendes Miteinander gerade auch auf diesem Hintergrund möglich und machbar ist.

Kaffeeduft aus Eritrea

Begegnungen fördern - Neues Aufgabenfeld beim Hilfswerk der Kirchen Uri

Im Auftrag des Kantons Uri hat das Hilfswerk der Kirchen Uri per 1. Juni 2017 eine neue Aufgabe übernommen. Es unterstützt Vereine und freiwillige Gruppierungen in der Planung und Umsetzung von Projekten, welche den Kontakt und die Begegnung zwischen Einheimischen und Menschen mit Migrationshintergrund zum Ziel haben. Wir helfen bei der Erstellung von Konzepten, bei der Mittelbeschaffung und der Rekrutierung von freiwilligen Kräften und tragen zur Bekanntmachung und Vernetzung der verschiedenen Aktivitäten bei. Wir freuen uns auf Ihre Anfragen und erteilen Ihnen gerne weitere Auskünfte. Neben Sie Kontakt mit uns auf.

Flyer

 

 

Sommerfest im treffpunkt26

Mit dem Treffpunkt26 ist in Altdorf ein neuer Begegnungsort der besonderen Art entstanden. Menschen aus verschiedenen Kulturen können sich austauschen und kennenlernen. Am 24. Juni findet ein grosses Sommerfest statt. Möchten Sie bei der Umsetzung mithelfen? Die Verantwortlichen freuen sich auf Unterstützung und eine grosse bunte Gemeinschaft. Weitere Informationen und die Kontaktadresse finden Sie auf der Homepage des treffpunkt26: https://treffpunkt26.jimdo.com/

 

 

Farbiger Flüchtlingstag 2017

"Ich packe meinen Koffer": Der an dieses Motto anlehnende Koffermarkt am diesjährigen Flüchtlingstag glich ein bisschen einem orientalischen Bazar. Von eritreischem Kaffee über genähte und gestrickte Kunststücke, hin zu Fotografien und Frisurenkunst präsentierten Flüchtlinge ein vielfältiges Angebot an Produkten und Talenten. Kulinarische Spezialitäten, Tanz und Musik aus aller Welt vervollständigten den Ausdruck dessen, was kultureller Reichtum in unserer Welt ausmacht. Zahlreiche Besucherinnen und Besucher haben - zur Freude der Organisatoren - die Möglichkeit zur Begegnung mit den in Uri lebenden Flüchtlingen genutzt und Brücken gebaut. Bericht.

 

 

Fröhliche Seeüberquerung im Kanu

30 Kinder und Jugendliche aus dem Kanton Uri waren am diesjährigen Adventure Day im Kanu auf dem Vierwaldstättersee unterwegs. Paddeln, grillieren und baden standen auf dem Programm und der Wettergott zeigte sich dazu von seiner besten Seite. Der von der Jungen Wirtschaftskammer Uri gemeinsam mit dem Hilfswerk der Kirchen Uri organisierte Tag bereitete den jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmern, aber auch den erwachsenen Begleitpersonen auch dieses Jahr vor allem eines: Spass und viel Unbeschwertheit. Lesen Sie den nachfolgenden Bericht.

 

 

Erfolgreiche Mitgliederversammlung des Hilfswerks der Kirchen Uri

Das Hilfswerk der Kirchen Uri führte am Mittwoch, 26. April 2017 mit 50 Teilnehmenden im Pfarreizentrum St. Martin in Altdorf eine gut besuchte 13. Mitgliederversammlung durch. Vostand und Geschäftsstelle berichteten über ein bewegtes und von verschiedenen Neuerungen begleitetes Geschäftsjahr 2016. Je ein neues Gesicht gibt es im Vorstand mit Heiri Arnold und auf der Geschäftsstelle mit Iris Mulle Kelly.

Jahresbericht 2016

Pressebericht Urner Zeitung

 

 

Miteinander Weihnachten feiern 2016

Knapp 50 Personen folgten der Einladung zur offenen Weihnachtsfeier des Hilfswerks der Kirchen Uri am Nachmittag und Abend des 24. Dezembers. Es waren Personen...

Lesen Sie hier den ganzen Medienbericht

Agenda 2017

DatumZeitVeranstaltungOrt
24.12.15.00Offene Weihnachtsfeierev.-ref. Kirchgemeindehaus, Bahnhofstrasse 29, Altdorf