Verein

Das Hilfswerk der Kirchen Uri wurde 2004 in Form eines privaten Vereins gegründet, und zwar als Nachfolgeorganisation des Kinder- und Familienhilfswerks Uri. Unser Verein zählt rund 300 Mitglieder. Mitgetragen wird er sowohl von der Römisch-Katholischen als auch von der Evangelisch-Reformierten Landeskirche Uri. Unterstützung erhalten wir zudem von mehreren katholischen Kirchgemeinden.

Unsere Aufgabe ist es, den sozialen Auftrag der Kirchen – in der Kirchensprache «Diakonie» genannt – zu unterstützen und diesen mit einem professionellen Angebot zu ergänzen. Das bedeutet:

  • Wir suchen und verwirklichen mit Menschen in sozialen Notlagen adäquate Lösungen.
  • Wir entwickeln soziale Angebote, die es sozial benachteiligten Menschen ermöglichen, in der Gesellschaft dazu zu gehören.
  • Wir unterstützen Pfarreien, Kirchgemeinden, Freiwillige und andere Akteure in ihrem eigenen sozialen Engagement.
  • Wir stehen ein für gesellschaftliche Rahmenbedingungen, die zu Chancengleichheit und sozialer Integration beitragen.

Unsere wichtigsten Grundsätze

  • Wir begegnen den hilfesuchenden Menschen auf Augenhöhe und achten auf ihre Selbstbestimmung.
  • Wir sind niederschwellig erreichbar und leisten professionelle und individuelle Hilfe.
  • Wir leisten Hilfe zur Selbsthilfe.
  • Wir erbringen unsere Dienstleistungen in Ergänzung zu bestehenden Angeboten.
  • Wir erbringen unsere Dienstleistungen ungeachtet religiöser und ethnischer Zugehörigkeit.
  • Wir orientieren uns am «Berufskodex Soziale Arbeit Schweiz».

Nähere Informationen finden Sie in unseren Statuten, im aktuellen Jahresbericht, in der Jahresrechnung 2016, dem Budget 2017 und im Protokoll der jüngsten Mitgliederversammlung. Möchten Sie selber Mitglied in unserem Verein werden? Weitere Informationen finden Sie hier.